Referent:innen-Schulung Connect mit Respect!

27.09.2024, 13:30 16:30 Uhr

Wie man Hatespeech erkennen und was man dagegen tun kann

Zum Workshop:

Hassrede ist in den letzten Jahren durch die Digitalisierung unserer Gesellschaft zu einem immer größeren Thema geworden.
So sind laut JIM-Studie von 2023 etwa die Hälfte der befragten Jugendlichen mit beleidigenden Kommentaren im Internet in Berührung gekommen. In einer anderen Studie von 2023 gaben 91 Prozent der 14- bis 24-Jährigen an, schon einmal mit Hetze, Hassrede oder Hass im Netz in Berührung gekommen zu sein.
Der Workshop setzt sich mit dem Phänomen Hatespeech auseinander. Was ist Hatespeech eigentlich? Woran erkennt man Hassrede und was kann man tun? Ist Cybermobbing auch eine Form von Hatespeech? Was macht Hassrede mit den Betroffenen? Mittels verschiedener Methoden werden Antworten auf diese Fragen erarbeitet.

Ziele des Angebots:

  • Informieren über Hatespeech und ihre Formen
  • Erkennen von Hatespeech
  • Mit Hatespeech umgehen lernen, mögliche Reaktionen kennenlernen

Zielgruppe des Workshops: Jugendliche ab Klasse 9 (14 Jahre), Erwachsene

Zur Schulung:

Die Referent:innen-Schulung für den Workshop „Connect mit REspect!“ vermittelt Informationen und Kenntnisse zum Thema Hatespeech und Gegenmaßnahmen. Sie richtet sich an pädagogische Fachkräfte und Personen mit Erfahrung im Umgang mit Jugendgruppen.

Die Schulung findet in Stuttgart-Mitte statt.

Weitere Informationen zu Workshops und Rollenspielen sowie zur möglichen Tätigkeit als Honorarkraft für Demokratie vor Ort können unter angebote@demokratievorort.de erfragt werden.

Die Schulung wird auch als Praxismodul im Rahmen der Berater:innenausbildung von Demokratie vor Ort anerkannt.

    Terminanmeldung

    Vorname

    Nachname

    Institution

    Straße und Hausnummer

    PLZ

    Ort

    E-Mail

    Interesse an Tätigkeit als Honorar-Referent:in für Demokratie vor Ort

    Interesse an Hospitation (zu einem anderen Termin)

    Einwilligung:

    Ähnliche Themen