Wenn Glaube gefährlich wird

Religiöser Fundamentalismus ist Teil einer Gruppenidentität, die insbesondere auf die Bedürfnisse Jugendlicher abzielt. Es geht im Kern um den Umgang mit Unzufriedenheit mit dem eigenen Leben, um Antworten auf die Frage nach Sinnhaftigkeit, die Identifikation mit einer größeren Idee sowie die Erfahrung von Zugehörigkeit und Gemeinschaft. Dies geschieht vor dem Hintergrund, Angst zu bewältigen und Sicherheit zu erlangen.

Ziel des Angebots:

  • Kennzeichen fundamentalistischen Denkens und Handelns erkennen
  • Kennenlernen von Schutzmechanismen gegen Fundamentalismus
  • Sich mit den eigenen Werten auseinandersetzen
  • Toleranz und Vielfalt als Gegenmittel zu Dogmatismus und Fundamentalismus erfahren

Zielgruppe: Jugendliche ab Klasse 8 (13 Jahre), junge Erwachsene, Fachkräfte
Dauer: ca. 3 Zeitstunden
Gruppengröße: 10-30 Personen
Kosten: für Ihre Organisation kostenlos buchbar

Dieser Workshop ist eine Weiterentwicklung des Moduls von Günther Gugel „Religiöser Fundamentalismus – wenn Glaube gefährlich wird“, erschienen in der Broschüre „Durchblick: erkennen, lernen, selbst denken“ bei Beltz Juventa.

    Bitte beachten Sie die notwendige Vorlaufzeit von mindestens 12 Wochen für die Organisation der gewünschten Umsetzung.

    Name

    Vorname

    Institution

    Institution der Umsetzung (falls abweichend)

    Art der Institution

    Umsetzungsort

    Stadt-/Landkreis

    Welche Form des Angebots möchten Sie buchen? (Workshop, Vortrag etc.)

    Anzahl Teilnehmende (Schätzwerte sind möglich)

    Zielgruppe (Beschreibung, Klassenstufe, Altersspanne usw.)

    Terminvorstellung (z.B. festes Datum, Monat, Kalenderwoche)

    Uhrzeit (z.B. feste Uhrzeit, Schulstunde, vormittags, flexibel usw.)

    Gibt es einen konkreten Anlass zu Ihrer Anfrage, z.B. einen konkreten Vorfall? Sind Sie diesbezüglich bereits in Kontakt mit einer Fachstelle des Demokratiezentrums BW?

    Haben Sie weitere für uns wichtige Hinweise?

    E-Mail

    Telefon