Angebote

Demokratieförderung, Menschenrechtsbildung und Extremismusprävention sind die Ziele, die der Fachbereich Demokratie vor Ort der Jugendstiftung im Demokratiezentrum Baden-Württemberg mit seiner Arbeit verfolgt. Für deren Umsetzung bieten die Fachstellen kompetent vor Ort. Gegen Rechtsextremismus und PREvent!on – Fachstelle zur Prävention von religiös begründetem Extremismus Workshops, Rollenspiele & Vorträge – online wie vor Ort – an.

Das Programmheft präsentiert eine Auswahl unserer ständigen Angebote, die nach Bedarf individuell angepasst werden können. Weitere Informationen und Angebote finden Sie nachfolgend.

Bitte beachten Sie, dass wir Präventionsangebote aufgrund der starken Nachfrage erst wieder ab Oktober anbieten können. Sie erhalten ca. 6 Wochen vorher eine Zu- oder Absage.

Aufgrund der hohen Anfragedichte ist nur eine begrenzte Anzahl von Umsetzungen (vier bzw. maximal eine Klassenstufe) pro Kalenderjahr und Einrichtung möglich. Zeiträume vor Ferien werden nicht bedient, da das Workshopthema im Nachgang nicht ausreichend aufgegriffen werden kann.

Diss DisRespect! (Workshop)

Individualität und persönliche Freiheitsrechte werden heute intensiv eingefordert. Gleichzeitig bewegen wir uns meistens in Gruppen, definieren uns über diese Zugehörigkeit. Bevorzugt wird häufig eine eher homogene Gruppenzusammensetzung. Wer als ähnlich oder gleich empfunden wird, gehört dazu, die „anderen“ werden ausgegrenzt.
weiterlesen

Mehr als Worte (Workshop)

Wie man Hatespeech erkennen und was man dagegen tun kann Hassrede ist in den letzten Jahren durch die Digitalisierung unserer Gesellschaft zu einem immer größeren Thema geworden. So stimmten im Jahr 2019 laut JIM-Studie mehr als ein Fünftel der Jugendlichen
weiterlesen

Aktionskalender „Demokratie gestalten!“

Aktionskalender „Demokratie gestalten“ Der Wandkalender in DIN A3 Format beinhaltet 12 Kalenderblätter mit Übungen zu den Themen Menschenrechte, Identität, Vielfalt, Vorurteile, Diskriminierung, Hate Speech und Fake News. Mit dem Aktionskalender werden Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 in zwölf Übungen
weiterlesen

Planspiel „Toledo to do“

Das Rollen- und Planspiel „Toledo to do“ führt die Teilnehmenden in das Toledo des 13. Jahrhunderts. Die spanische Stadt des Mittelalters steht für Weltoffenheit und ein friedliches Zusammenleben der Kulturen und Religionen. „Toledo to do“ knüpft an diese besondere Vergangenheit
weiterlesen

Trouble im Kiez (Rollenspiel)

Unsere Gesellschaft ist vielfältig und bunt. Ob im Stadtviertel oder auf dem Dorf, in dem wir leben. Unabhängig von Herkunft oder Religionszugehörigkeit gilt es, für eine demokratische und solidarische Gesellschaft einzutreten. Das Rollenspiel greift als Szenario ein verlorenes Fußballspiel auf,
weiterlesen

WERTEvoll (Workshop)

Menschen unterscheiden sich, sie haben verschiedene Vorlieben und Ziele. Damit das Zusammenleben in einer Demokratie dennoch funktioniert, bedarf es gemeinsamer Richtlinien und Werte. Diese müssen wahrgenommen, benannt und mit Leben gefüllt werden. Gesellschaftliche Solidarität, kollektive Selbstbestimmung und Gemeinwohlorientierung zeichnen eine
weiterlesen

Antisemitismus erkennen und begegnen (Vortrag)

Antisemitische Übergriffe und Beleidigungen nehmen zu oder stagnieren auf hohem Niveau. Was als „unsagbar“ galt, wird in der Öffentlichkeit wieder offen geäußert. Seit Jahrtausenden werden jüdische Menschen abgelehnt und ausgegrenzt.Längst widerlegte Legenden und Scheinerklärungen vergangener Zeiten tauchen wieder auf, und
weiterlesen